Header-Bild

Neueste Spielberichte

Herren: Kreisliga A1, 30. Spieltag

Sportfreunde verlieren drittes Spiel in Folge – Wann kommt eine Reaktion der Mannschaft?

SGHM SFW ERGEBNIS

Die Voraussetzungen vor der Begegnung waren eindeutig: Verlieren die Sportfreunde gegen die SG Hecklingen/Malterdingen, überholt auch dieser Gegner die Mannschaft in der Tabelle und die Luft wird dünner in der Tabelle. Und die Gastgeber setzten die Windener direkt unter Druck. Beim 1:0 durch Stürmer M. Christ konnte dieser sich jedoch schon recht unbedrängt drehen und aus rund 18 Metern einschießen. Weiter spielte nur die Heimmannschaft, ein Kopfballtor von Spielertrainer A. Christ wurde zunächst jedoch zurückgepfiffen. Doch bevor die Windener auch nur ein Bein aufs Feld brachten schlug der überragende Außenspieler D. Dages doppelt zu. Zunächst vollendete er ein Angriff nach wiederholtem Schema durch ein Diagonalball mit einem sehenswerten Solo (20.), danach konnte er nach einem Pfostenkopfball zum 3:0 abstauben (24.). Dann kamen die Gäste besser ins Spiel, und es war auch keinesfalls so dass sie sich aufgaben. Es fehlte aber an Einsatzbereitschaft und Kampfwillen sich gegen einen vermeintlich stärkeren Gegner zu wehren. Kapitän Wernet und F. Fest vergaben dazu beste Chancen zumindest vor der Pause noch zum Anschluss zu kommen. Dagegen zeigte sich die Heimelf gnadenlos effektiv, erneut setzte sich Dages über rechts durch und sein Zuspiel verwerte A. Christ mit geschicktem Körpereinsatz zum 4:0 nach 37 Min. Das Spiel war eigentlich schon gelaufen. Kurz vor der Pause musste zu alledem auch Wernet mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden, hoffentlich kann er diese bis Mittwoch auskurieren. Die Führung war zur Halbzeit natürlich verdient, aber doch viel zu hoch ausgefallen. Nach der Pause erwarteten die Zuschauer eine Reaktion der Mannschaft, und die gab es durchaus wobei die Gastgeber sicherlich auch einen Gang zurückschalteten. Zu allem Überfluss war die Chancenverwertung an diesem Tag mangelhaft, die Niederlage hätte überhaupt nicht so deutlich ausfallen müssen. Torjäger Christoph Klausmann stand dabei eher ungewollt im Fokus. Im ersten Versuch ging ein schöner Drehschuss nach toller Vorarbeit von Fest am langen Pfosten vorbei. Nach Foul an M. Resch traf er auch aus 11 Metern nicht ins Netz, Torhüter Mitzlaff konnte seinen Schuss an den Pfosten lenken. Im dritten Anlauf erzielte er immerhin doch noch sein Tor an diesem Tag. Der Torwart hatte einen  Schuss von Spielertrainer Jörg Klausmann abklatschen lassen und der Nachschuss war dann endlich drin. Aber nur kurze Zeit später stellte die SG Hecklingen/Malterdingen nach schöner Flanke auf den zweiten Pfosten den alten Torabstand wieder her. Auch weitere hochkarätige Chancen durch Ch. Klausmann und einen Freistoß von S. Holzer konnte man nicht nutzen. So stand am Ende eine deutliche Niederlage, die erste dieser Art nach der Klatsche in der Hinrunde in Denzlingen. Die Mannschaft muss dieses Spiel nun schnellstens abhaken, denn das Nachholspiel gegen Breisach findet bereits am kommenden Mittwoch statt.

Aufstellung: M. Lach – D. Haberstroh, F. Jenisch, S. Mock, M. Singler (J. Klausmann) – M. Klausmann, M. Donner (S. Holzer), Ph. Wernet (M. Resch), L. Becherer, F. Fest (F. Müller) – Ch. Klausmann

Tore: 1:0 (9.) M. Christ, 2:0 (20.), 3:0 (24.) D. Dages, 4:0 (37.) A. Christ, 4:1 (74.) Ch. Klausmann, 5:1 (79.) Mühlemann

Schiedsrichter: Milan Drehmann

Bes. Vorkommnis: Ch. Klausmann scheitert mit Foulelfmeter am Torwart (57.)

 
Partner
Banner
Banner
Banner